Hauptmenü



Designed by:

Willkommen auf zertyler.de
Mit Sieg und 10 Spielen ohne Niederlage in die Winterpause PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lotze   
Montag, den 01. Dezember 2008 um 16:36 Uhr

 Schenkendorf kam nur mit 9 Mann an die Bohnsdorfer Chaussee und wehrten sich tapfer gegen eine hohe Niederlage.

Trainer Lotz musste dagegen auf Jerry Mühlfeld und Michael Bleicher(beide verletzt) sowie auf Matthias Nitsch(Gelb-Rot-Sperre) verzichten konnte aber trotz dessen mit einem Wechsler anfangen.

Wie das Spiel begann die Gäste nur darauf bedacht kein Gegentor zu bekommen und mit gefährlichen Kontern welche sie nicht nutzen konnten.

Schönefeld dagegen spielte ihr Spiel aber nutzte kaum welche von ihren heraus gespielten Chancen.

Ein Doppelpack von Marcel Linke führte dann doch zu einer sicheren 2:0 Führung.

Diese wurde dann noch bis zur Halbzeit, durch Tore von Diar Hajo und Mathias Kleinen, auf 4:0 ausgebaut.

In der Halbzeitpause ging es ruhig her und es ging mit der gleichen Aufstellung weiter.

Aber bis auf das 2.Tor von Diar Hajo zum 5:0 und dem Gegentreffer von Matthias Finke zum 5:1 passierte nicht mehr viel außer das sich Ronny Kümmele verletzungsbedingt auswechselte und man nur noch 10 gegen 9 spielte.

Schönefeld liess wieder ne menge Chancen aus um auf Tordifferenz zu spielen was sie sich selber zuzuschreiben haben.

Männer 13.ST. 30-11-2008: SVS 95 I vs. Schenkendorf II 5:1 (4:0)

Tabelle

Quelle

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. Dezember 2008 um 16:39 Uhr
 
Nur noch 2 Schönefelder Teams nicht in der Winterpause PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lotze   
Dienstag, den 25. November 2008 um 23:56 Uhr
Die C-Jugend muss um 9 Uhr (sofern Platz bespielbar) in Senzig ran.
Gegen Senzig, welche aus 6 Spielen 6 Niederlagen holten und 1:48 Tore aufweisen, sollte es trotzdem kein Selbstläufer werden auch wenn die Schönefelder 2 Siege in Folge holten.

Die E-Jugend ist schon in der Winterpause.


Sonntag:

Die Frauen sind schon in der Winterpause.

Die 2.Männer ist schon in der Winterpause.

Die D-Jugend muss um 9:30 Uhr (sofern Platz bespiebar) zuhause gegen Zernsdorf ran.
Zernsdorf mit 1 Punkt aus 7 Spielen wird gegen die auf Platz 3 stehenden Schönefelder wohl kaum eine Chance haben.

Die 1.Männer muss um 14 Uhr (sofern Platz bespielbar) zuhause gegen Schenkendorf II ran.
Schenkendorf II die letzten 3 Spiele ohne Sieg und auf Platz 8 stehend darf gegen starke Schönefelder ran welche mit einem Achtungserfolg beim Tabellenführer GZ jetzt mit 9 Spielen ohne Niederlage da stehen.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. November 2008 um 23:57 Uhr
 
Auch gegen den Tabellenführer reißt die Serie nicht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lotze   
Montag, den 24. November 2008 um 00:46 Uhr

Heute hieß es 1. gegen 3., Großziethen gegen Schönefeld.
Großziethen noch ungeschlagen und Schönefeld mit 8 Spielen ohne Niederlage.

Aber zum Spiel, bei kalten Temperaturen, matschigen Untergrund aber ohne Schnee auf dem Platz ging die Partie los.

Großziethen wollte gleich ihr Spielchen spielen wo sie scheinbar nicht mit der gut stehenden Mannschaft des SVS rechneten.

Chancen gab es zuerst aber auf Gastgebers Seite wie Schönefeld sich vor nahm aus jeder position aufs Tor zu hauen.

Die beste Chance allerdings vergab Ronny Kümmele, der einen vom Torhüter abprallenden Ball nach Torschuss Steven Aust, neben das Tor setzte.

Auf der anderen Seite T.Leuteritz allein vor Keeper R.Lehmann aber mehr als am Tor vorbei schieben konnte er wohl nicht.

Wie das Spiel in der ersten Halbzeit dann von den Chancen her ab nahm gab es Freistoss von der linken Seite aus ca. 25 Metern welchen Dennis Lotz aufs Tor zog, der Keeper versuchte diesen Ball zu halten aber mehr als das er diesen Ball gegen die Unterlatte lenken konnte war nicht drin und es stand 0:1.

Nur kurze Zeit später vor Halbzeitende kam Nico Beyer zu einem Torschuss welcher gefährlich vor Torwart R.Lehmann auftippte und ihm so versprang das der nachsetzende P.Hoppe zum 1:1 einschieben konnte.

So ging es mit 1:1 in die Halbzeit wo man sich in der Kabine nochmal richtig heiß machte.


Großziethen wollte ab Anfang der 2.HZ den Sack zu machen wo aber wieder gut stehende Schönefelder alle Chancen zu nichte machen konnten.

Endlich stimmte mal alles, Kopfballspiel, Aggressivität, die Einstellung jeden Spielers.

Und dann kam es zu einer Situation die wohl noch für Gesprächsstoff sorgen sollte.

Steven Aust erobert in der eigenen Hälfte den Ball, rutscht weg und S.Lehnert fällt über ihn rüber und bleibt verletzt liegen, Steven Aust mit langem Ball nach vorne welchen Großziethen klären konnte aber nicht ins Aus geschlagen hat, wie alle am reklamieren waren der Ball soll ins Aus.

Dennis Lotz nutzte die Chance, nahm den noch im Spiel befindlichen Ball an, spielte quer auf M.Nitsch welcher das 1:2 machte.

Dieser dann nur kurze Zeit später mit Gelb-Roter Karte wegen wiederholtem Foulspiels und Schönefeld ganze 30 Minuten in Unterzahl.

Ab dem zeitpunkt nur noch Großziethen am Spielen aber manch Hoffnungslosigkeit ergab Torchancen welche neben das Tor landeten weil zu früh abgeschlossen wurde.

Schönefeld nur noch auf Konter bedacht wobei 2 sehr gute Chancen für Dennis Lotz entstanden wo er eine neben das Tor setzte und die 2.Chance holte der, ab Halbzeit 2. stehende Spielertorwart T.Leuteritz, mit dem Fuss aus dem Eck.

Großziethen dagegen rannte gegen eine Wand an und erspielte sich eine Ecke nach der anderen wobei eine 20.Minuten vor Schluss den nötigen Erfolg brachte.

Die Ecke wurde flach auf höhe des 16ers zurück gespielt und bei dem daraus entstandene Torschuss hielt B.Eis sein Fuss dazwischen zum 2:2 Ausgleich.

In der 75.Minute ging D.Lotz für T.Riemer vom Platz um die Verteidigung noch weiter zu Unterstützen wo es auch beim 2:2 blieb.

Männer 12.ST. 23-11-2008: Großziethen vs. SVS 95 I 2:2 (1:1)

 

Quelle

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. November 2008 um 00:54 Uhr
 
Spiele am Wochenende 22./23.11. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lotze   
Mittwoch, den 19. November 2008 um 17:00 Uhr

Nicht mehr lang zur Winterpause



Am Samstag stehen 2 Schönefelder Partien an.

Die E-Jugend darf um 10:30 Uhr gegen Großziethen ran.
Die beiden Teams trennen 2 Punkte und nur ein Platz nur muss Schönefeld über sich hinaus wachsen mit 2 Niederlagen in den letzten beiden Spielen gegen Großziethen welche seit 6 Spielen ungeschlagen sind.

Die C-Jugend darf um 9 Uhr gegen die Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow ran.
Die Schönefelder mit breiter Brust durch eine zuletzt super gezeigte Leistung und Sieg in Bestensee muss den Gästen zeigen, welche 2 Niederlagen in Folge holten, wer der Bessere ist.


Am Sonntag stehen 3 Schönefelderr Partien an.

Die D-Jugend darf um 9:30 Uhr in Schulzendorf ran.
Schulzendorf mit 7 Siegen in Folge und auf Platz 1 stehend wird für die auf Tabellenplatz 3 stehenden Schönefelder ein hartes Stück arbeit.

Die Frauen dürfen um 10:30 Uhr bei Blau-Weiß Ragow ran.
Schönefeld immer noch ungeschlagen und mit 10 Spielen ohne Niederlage muss gegen erstärkte Ragowerinnen ran welche 2 Siege in Folge holten.

Die 2.Männer hat schon Winterpause bis 22.03.2009

Die 1.Männer muss im Revierderby um 14 Uhr gegen Tabellenführer Großziethen ran.
GZ immer noch ungeschlagen muss gegen erstärkte Schönefelder ran welche seit 8 Spielen ohne Niederlage sind und 7 Siege in Folge holten.
Platz 1 gegen Platz 3 bei dem Derby hört sich gut an und wird bestimmt für ordentliche Luft in GZ sorgen.

Quelle

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. November 2008 um 17:06 Uhr
 
Männer 11.ST. 16-11-2008: SVS 95 I vs. Wildau II 2:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lotze   
Sonntag, den 16. November 2008 um 18:36 Uhr

Ne menge Chancen ausgelassen




Mit Wildau II empfing man heute wieder ein ernst zunehmenden Gegner welchen man mit Großbeeren II gleich stellte von der Stärke her.

Trainer Lotz stellte auf einer Position zur Vorwoche um und liess Verteidiger Mike Lenz auf der Bank platz nehmen um der Gefahr seiner 5.gelben Karte aus dem Weg zu gehen und brachte für ihn Sven Dobberthin.

Der Gastgeber versuchte ab der ersten Minute das Heft in die Hand zu nehmen was auch geling aber heraus gespielte Chancen wurden nicht genutzt, dazu kam noch starker Gegenwind wo man nicht sehr viel mit hohen Bällen aggieren konnte.

Wildau ab und an mit Kontern oder Freistösse welche nichts einbrachten aber für Gefahr sorgten.

Widerrum auf der anderen Seite 2 sehr gute Chancen des Gastgebers welche Diar Hajo sowie Matthias Nitsch ausliessen.

So ging es auch mit 0:0 in die Kabine.


Die 2.Halbzeit sah so aus wie die erste endete, Schönefeld erspielte sich eine Chance nach der anderen aber heraus sprang nichts.

Wildau dagegen wieder nur mit Kontern bzw. Freistössen die viel Gefahr ausstrahlten aber nichts einbrachten.

So war es der angeschlagene Dennis Lotz welcher in der ca. 65.Minute mit einem Linksschuss ins lange Eck das 1:0 machte.

Diese Führung sicherte den Gastgeber aber nicht und liessen sich nach und nach hinten rein drängen wie Wildau besser ins Spiel fand.

Man bettelte nur so um den Ausgleich wobei Trainer Lotz handelte und Diar Hajo runter nahm und für Ihn Steven Aust brachte.

Erst ein Freistoss von Thorsten Marquardt und die daraus endstandene Chance nutzte Matthias Nitsch mit dem Hinterkopf zur 2:0 Führung in der 75.Minute.

10.Minuten vor Schluss kam dann noch Torsten Riemer für Dennis Lotz  wobei es bei weiteren 100%-ig herausgespielten Chancen trotzdem beim 2:0 Sieg blieb.

 

Quelle

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. November 2008 um 18:40 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 9

Wetter

Feuerwehr Suchmaschine