Hauptmenü



Designed by:

Auch gegen den Tabellenführer reißt die Serie nicht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lotze   
Montag, den 24. November 2008 um 00:46 Uhr

Heute hieß es 1. gegen 3., Großziethen gegen Schönefeld.
Großziethen noch ungeschlagen und Schönefeld mit 8 Spielen ohne Niederlage.

Aber zum Spiel, bei kalten Temperaturen, matschigen Untergrund aber ohne Schnee auf dem Platz ging die Partie los.

Großziethen wollte gleich ihr Spielchen spielen wo sie scheinbar nicht mit der gut stehenden Mannschaft des SVS rechneten.

Chancen gab es zuerst aber auf Gastgebers Seite wie Schönefeld sich vor nahm aus jeder position aufs Tor zu hauen.

Die beste Chance allerdings vergab Ronny Kümmele, der einen vom Torhüter abprallenden Ball nach Torschuss Steven Aust, neben das Tor setzte.

Auf der anderen Seite T.Leuteritz allein vor Keeper R.Lehmann aber mehr als am Tor vorbei schieben konnte er wohl nicht.

Wie das Spiel in der ersten Halbzeit dann von den Chancen her ab nahm gab es Freistoss von der linken Seite aus ca. 25 Metern welchen Dennis Lotz aufs Tor zog, der Keeper versuchte diesen Ball zu halten aber mehr als das er diesen Ball gegen die Unterlatte lenken konnte war nicht drin und es stand 0:1.

Nur kurze Zeit später vor Halbzeitende kam Nico Beyer zu einem Torschuss welcher gefährlich vor Torwart R.Lehmann auftippte und ihm so versprang das der nachsetzende P.Hoppe zum 1:1 einschieben konnte.

So ging es mit 1:1 in die Halbzeit wo man sich in der Kabine nochmal richtig heiß machte.


Großziethen wollte ab Anfang der 2.HZ den Sack zu machen wo aber wieder gut stehende Schönefelder alle Chancen zu nichte machen konnten.

Endlich stimmte mal alles, Kopfballspiel, Aggressivität, die Einstellung jeden Spielers.

Und dann kam es zu einer Situation die wohl noch für Gesprächsstoff sorgen sollte.

Steven Aust erobert in der eigenen Hälfte den Ball, rutscht weg und S.Lehnert fällt über ihn rüber und bleibt verletzt liegen, Steven Aust mit langem Ball nach vorne welchen Großziethen klären konnte aber nicht ins Aus geschlagen hat, wie alle am reklamieren waren der Ball soll ins Aus.

Dennis Lotz nutzte die Chance, nahm den noch im Spiel befindlichen Ball an, spielte quer auf M.Nitsch welcher das 1:2 machte.

Dieser dann nur kurze Zeit später mit Gelb-Roter Karte wegen wiederholtem Foulspiels und Schönefeld ganze 30 Minuten in Unterzahl.

Ab dem zeitpunkt nur noch Großziethen am Spielen aber manch Hoffnungslosigkeit ergab Torchancen welche neben das Tor landeten weil zu früh abgeschlossen wurde.

Schönefeld nur noch auf Konter bedacht wobei 2 sehr gute Chancen für Dennis Lotz entstanden wo er eine neben das Tor setzte und die 2.Chance holte der, ab Halbzeit 2. stehende Spielertorwart T.Leuteritz, mit dem Fuss aus dem Eck.

Großziethen dagegen rannte gegen eine Wand an und erspielte sich eine Ecke nach der anderen wobei eine 20.Minuten vor Schluss den nötigen Erfolg brachte.

Die Ecke wurde flach auf höhe des 16ers zurück gespielt und bei dem daraus entstandene Torschuss hielt B.Eis sein Fuss dazwischen zum 2:2 Ausgleich.

In der 75.Minute ging D.Lotz für T.Riemer vom Platz um die Verteidigung noch weiter zu Unterstützen wo es auch beim 2:2 blieb.

Männer 12.ST. 23-11-2008: Großziethen vs. SVS 95 I 2:2 (1:1)

 

Quelle

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. November 2008 um 00:54 Uhr
 

Wetter

Feuerwehr Suchmaschine